Kanarienwelt-Blog April 2008 - Kanarienwelt-Blog

Dies ist das Archiv für April 2008.

Mäusejagd

Abgelegt unter Unsere Kanarien am 27.04.2008 von Michael

Die Behandlung mit dem Antibiotikum ist nun abgeschlossen. Es sieht so aus, als ob alle Tiere gesund sind. Wir haben jetzt den Kampf gegen die Mäuse verstärkt. Das ist gar nicht so einfach, weil die Kanarien natürlich nicht in die Fallen gelangen dürfen. Hoffentlich bekommen wir das “Mäuseproblem” schnell in den Griff. Die Löcher durch welche die Nager wohl in die Voliere gelangt sind habe ich zwar alle abdichten können, aber man weiss ja nie ob die nicht wieder neue Schlupflöcher finden.

Antibiotikum scheint zu wirken

Abgelegt unter Unsere Kanarien am 25.04.2008 von Michael

Die letzte Woche hatten wir zum Glück keine weiteren Todesfälle. Das Antibiotikum wurde vom Amt und Tierarzt als richtig deklariert und scheint wohl auch zu wirken.

Webcam wieder in Betrieb

Abgelegt unter Neues auf der Seite am 21.04.2008 von Michael

Durch die unerfreulichen Vorfälle in unserer Voliere und umfangreichen Reinigungsmaßnahmen war die Webcam leider einige Tage ausser Betrieb. Ich habe jetzt mal einen neuen Standort gewählt und hoffe das wir demnächst wieder erfreulichere Dinge zu berichten haben.
Übrigens: Den Fantastischen Vieren scheint es bisher gut zu gehen.

Zur Zeit keine neuen Todesfälle

Abgelegt unter Unsere Kanarien am 21.04.2008 von Michael

Es sieht aus, als ob das Antibiotikum anschlägt. Sicherheitshalber haben wir den Vorschlag des Landesuntersuchungsamtes angenommen, für den Keim sogenannte Resistenztests durchzuführen. Mit dem Ergebnis kann dann der Tierarzt eventuell ein spezielles besser wirkendes Antibiotikum verschreiben. Morgen werden wir wohl das Ergebnis erfahren.

Ergebniss der Untersuchung

Abgelegt unter Unsere Kanarien am 21.04.2008 von Michael

Wie schon erwähnt handelt es sich bei den Todesfällen in unserer Voliere um ein Bakterium. Wir haben ein Totes Tier zum Landesuntersuchungsamt gegeben um die Ursache zu erfahren und Gegenmaßnahmen zu erfahren. Das Ergebnis ist sehr unerfreulich: Es handelt sich um ein todbringendes Bakterium, das sogenannte Yersinia Pseudotuberkolosis. Es wird über die Nahrung übertragen und wir wissen nicht wieviele Tiere infiziert sind.

Vermutlich haben uns Mäuse diese Krankheit eingeschleppt. Die flitzen schon mal durch die Voliere und haben wohl auch vom Kanarienfutter probiert. Dadurch kann sich deren Bakterium auf unsere Vögel übertragen. Leider interessieren sich die Nager nur wenig für unsere Mausefallen und Gift ist uns wegen unserer Vögel zu gefährlich.

Zur Zeit geben wir nach Absprache mit dem Tierarzt ein Breitband Antibiotikum welches ins Trinkwasser gemengt wird.

Traurig, Traurig

Abgelegt unter Unsere Kanarien am 19.04.2008 von Michael

Ich habe jetzt ein paar Tage nichts von mir hören lassen, weil wir hier sehr viel Stress in unserer Kanarienwelt hatten. Uns sind innerhalb weniger Tage einige Tiere gestorben darunter auch unsere Sissi die uns besonders am Herzen lag. Eine Untersuchung ergab die traurige Tatsache, daß die Vögel wohl von einem gefährlichemBakterium befallen sind. Nach Absprache mit einem Tierarzt verabreichen wir jetzt Antibiotika in der Hoffnung, weitere Todesfälle vermeiden zu können. Wir werden Euch hier auf dem Laufenden halten.

Neue Fotos von den Vier neuen

Abgelegt unter Unsere Kanarien am 13.04.2008 von Michael

Heute hatte ich mal wieder ein wenig Zeit unserevierlingeklein2.jpg
neuesten Errungenschaften zu fotografieren.
Die fotos nöchte ich Euch hier Zeigen:

Die neuesten Fotos

Neues Nest gefunden

Abgelegt unter Unsere Kanarien am 13.04.2008 von Michael

Da hat sich einer unserer neuen Kanarien ein vierlingeklein1.jpg
neues Nest ausgesucht: Den Kopf meines Vaters!
Wie es aussieht scheint einer unserer Vierlinge
sehr zutraulich zu sein. Den konnte ich auch
schon am Bauch kraulen ohne das er wegfliegt?!


Design von Robin Hastings - Farbanpassung von Ulysses Ronquillo