Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Krankheiten » Tierärzte




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vitaminspritze
 Beitrag Verfasst: 24.07.2006, 10:11 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006, 08:43
Beiträge: 183
Wohnort: Neuwied
Wie ist es Euch ergangen wenn Ihr kranke Kanarien hattet? Konnte der Tierarzt helfen oder gab es nur die obligatorische Vitaminspritze?


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 20.07.2008, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2008, 16:14
Beiträge: 105
Wohnort: Augsburg
er konnte helfen!


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Hilfe durch Tierarzt
 Beitrag Verfasst: 02.03.2009, 11:52 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006, 08:43
Beiträge: 183
Wohnort: Neuwied
Ist zwar schon einige Monate her gehört aber hier rein: Wie Ihr euch vielleciht erinnert hatten wir voriges Jahr mehrere Todesfälle unter den Vögeln. Hier konnte uns ein Tierarzt mittels richtigen Madikament (Antibiotikum) vor weiteren Verlusten bewahren. :)


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 02.03.2009, 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2008, 16:14
Beiträge: 105
Wohnort: Augsburg
Gut weil ein verlust von Vielen KAnarien ist schlimm

_________________
Wer einene Rechtschreibfehler findet,der soll ihn melden!!


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 08.03.2009, 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2009, 17:07
Beiträge: 14
Wohnort: 85419 Mauern
Ich hatte gott sei dank noch keine Krankheiten bei meinen Vögeln. Einer der Jungen ist jedoch verunglückt. Habe einen Deckenfluter mit einer Sparbirne (zwei kleine aufrechtstehende Röhren). Die Lampe wird mit Zeituhr geschaltet. Eines der Jungen hat sich auf die Sparbirne gesetzt und muß abgerutscht sein und kam mit einem Bein zwischen die beiden Röhren. Ich habe zwar sofort das ungewöhnliche Geflatter und Gepipse gehört, aber das Bein war nicht mehr zu retten, da er sich einfach nicht ruhig gehalten hat. Meine Tochter fuhr mich dann zum Tierarzt, er blieb ganz ruhig in meiner Hand sitzen. Das ganze dauerte ca. 30 Minuten, für einen Vogel mit Schmerzen sehr lange. Wenn ich wollen hätte, hätte der Tierarzt dem Kleinen das Bein mittig amputiert, aber er konnte mir nicht sagen ob er es überlebt hätte, da er ja schon so lange Schmerzen ausgehalten hatte. Dazu noch das Problem mit einem Bein, also lies ich ihn einschläfern. Ich mußte nichts bezahlen. Er wurde dann im Rosenbeet unter dem Fenster meines Vogelzimmers eingegraben.
Also aufpassen beim Freiflug mit diesen Röhren-Sparbirnen. Sie sind gefährlich. Mittlerweile gibt es ja auch normale Birnen als Sparbirnen. Aber mit sowas hatte ich nicht gerechnet. :cry:


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Gefahren im Freiflug
 Beitrag Verfasst: 12.03.2009, 22:40 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006, 08:43
Beiträge: 183
Wohnort: Neuwied
:( Das mit der Sparlampe ist schon tragisch. Man kann gar nicht genug aufpassen auf die kleinen. Wir hatten mal einen Kanarie der sich in einer Gardiene verhedert hatte und kopfüber hing. Zum Glück konnten wir das Kerlchen noch befreien. :)


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 12.03.2009, 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2009, 17:07
Beiträge: 14
Wohnort: 85419 Mauern
Mein Glosterpärchen hatte doch nur 2 Junge zusammen, deshalb hat es mir besonders weh getan. Zwei Eier waren unbefruchtet.
Ich hatte geglaubt an alles gedacht zu haben. Am Schrank oben wurde der Spalt zur Wand mit einem großen Balken abgedichtet damit kein Vogel reinrutschen kann. Auf der Voliere liegt obenauf ein großes breites Brett was den Spalt zwischen Käfig und Wand abdichtet und seitlich wurden Balken befestigt, da die Wand etwas schief ist. Aber bei dem Deckenfluter mit dieser blöden Energiesparlampe hatte ich überhaupt nicht gedacht , daß etwas passieren könnte. Jetzt habe ich allerdings eine birnenförmige Energieparlampe drinnen. Für den Kleinen, leider zu spät.
War wohl Schicksal. Dafür darf mein Lieblingspärchen dieses Jahr nocheinmal brüten.
Vorhang habe ich keinen im Kanarienzimmer, nur oben an der Scheibe eine kurze Scheibengardine. Da aber am Fensterrahmen auch Stangen angebracht sind, fliegen sie automatisch die Stangen an. :wink:


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 19.03.2009, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2008, 16:14
Beiträge: 105
Wohnort: Augsburg
Ohh die Arme Babys...

_________________
Wer einene Rechtschreibfehler findet,der soll ihn melden!!


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: traurig
 Beitrag Verfasst: 10.10.2009, 16:28 
Offline

Registriert: 03.10.2009, 18:04
Beiträge: 13
Wohnort: Kayna, BLK
Es tut richtig weh, traurige Unfälle und dessen Folgen zu lesen. .Ja, wir haben ein wunderschönes Hobby aber auch Sorgen. Ein Kanarie Mädchen hatte ein entzündetes Beinchen, Mit Antipiotika ist alles wieder in Ordnung . Ein anderer roter ,munterer Hahn Piept ständig.Werde sicher auch mit ihm zum Arzt gehen. Ich lasse ihn nicht allein. Können vielleicht unsere Vögel etwas mit Ihrer Schilddrüse haben?? oder er hat sich nur überfressen?? Füttere viel Eifutter ,weil sie es so gern mögen. LG Sonja

_________________
Die Wesen mögen alle glücklich leben,und keinen möge ein Übel treffen.


Nach oben 
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Zu viel EI?
 Beitrag Verfasst: 11.10.2009, 08:55 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006, 08:43
Beiträge: 183
Wohnort: Neuwied
Ich bin zwar kein Tierarzt oder Züchter sondern auch nur aus Hobby mit den schönen Tieren befasst, aber im Internet habe ich schon mal gelesen, dass zu viel Ei gefährlich für die Tiere sein soll. Angeblich wissen die nicht wann sie genug gegessen haben und futtern sich förmlich zu tode! (Könnte die Leber schädigen?) Also wir geben nur alle paar Tage ein oder 2 Eigelb für 26 Vögel. Sol ja auch was "besonderes" bleiben, und ich glaube auch das die das in der NAtur ja auch nicht zu fresse nbekommen.


Nach oben 
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » Krankheiten » Tierärzte


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de